Der SKF Recklinghausen betreut bereits seit Jahren Flüchtlingsfamilien, aktuell in 6 Wohneinheiten. Die Anzahl der Flüchtlinge ist seit Anfang 2014 von 90 auf ca.330 Flüchtlinge (darunter zahlreiche Familien) angestiegen. Weitere 50 bis 70 Flüchtlinge weurden erwartet. Grundsätzlich stehen den Flüchtlingen auch medizinische Dienste zur Verfügung. Hierfür müssen sie aber zunächst einen Bedarfsschein erlangen bzw. bekommen, so dass es häufig an einer Erstversorgung fehlt. Diese Erstversorgung wurde durch die SKF organisiert und startete im Juni 2015. Ehrenamtliche Ärzte wurden gefunden, neue Räumlichkeiten konnten im September bezogen werden. Es werden aber auch finanzielle Mittel für medizinische Produkte und entstehende Kosten benötigt.

 

Ansprechpartner:

Herr Giancarlo Cillis

Sozialdienst kath. Frauen Recklinghausen e.V.

Kemnastr. 7

45667 Recklinghausen

Helfen Sie mit!