Dreizehn Künstler stellten sich in der Zeit vom 14. Juni bis 12. Juli 2015 unter dem Titel "Kaum zu glauben" einem Diskurs zu Kunst, Religion und Spiritualität in der Scheunen-Galerie Wesseling, Schwingelerweg 44.

Die Kuratorin Linde Trottenberg hat in Zusammenarbeit mit dem Kunstverein Wesseling eine spannungsreiche Ausstellung zusammen-gestellt, an der sich die Künstler Thomas Baumgärtel, Rüdiger Bergmann, Ekkehard Drefke, Ati von Gallwitz, Udo P. Klein, Herbert Linden, Friedrich Monzel, Eva Ohlow, Thomas Reifferscheid, Heather Sheehan, Gisela Tschauner, Kálmán Várady und Stefan Zöllner beteiligten. Das Verhältnis von Religion und säkularer Gesellschaft ist hochgradig spannungsreich und bietet aktuell viele Anlässe zur Diskussion und Auseinandersetzung. Im Angesicht der Brisanz des Themas erhält die Ausstellung einen ganz besonderen Stellenwert. Die Künstler bewegen sich im Spannungsfeld von Atheismus und wie auch immer gearteter Spiritualität und Gläubigkeit.

 

Ansprechpartner: Kunstverein Wesseling e.V.

Bonner Str. 43

50389 Wesseling

Helfen Sie mit!